App Engine

Die App Engine wird von Google als Platform zur Verfügung gestellt.
Auf dieser Platform können Applikationen entwickelt und gehostet werden.
Diese Möglichkeit wird als PaaS (Platform as a Service) bezeichnet.
Die App Engine stellt zum entwickeln von Anwendungen seit April 2008 die Programmiersprache Python in der nicht ganz aktuellen Version 2.5 zur Verfügung, seit April 2009 wird auch eine Java 6 JVM Umgebung zum entwickeln geboten und Go wird seit einiger Zeit angeboten.
Seit Februar 2012 kann auch Python 2.7 genutzt werden.

Hier wird nur Python als Programmiersprache behandelt, diese steht mit eingeschränkter Standard Bibliothek zur Verfügung.

Die Applikation laufen in der Google Infrastruktur, sie sind einfach zu entwickeln und können nach Bedarf mit Traffic und Datenspeicherung skaliert werden. Jede Applikation innerhalb der Google App Engine läuft in einer abgesicherten Umgebung (Sandbox). Die Kommunikation einer Applikation beschränkt sich auf ein- und ausgehende HTTP und HTTPS Requests.
Als Entwicklers schreibt man Request Handler, die über ein URL Mapping angesprochen werden. Jeder Request Handler ist in seiner Ausführzeit beschränkt um einen Response zu generieren.

Zur Speicherung von Daten stellt Google sein Bigtable System zur Verfügung, sowie weitere Dienste die über entsprechende APIs angesprochen werden. Statische Dateien müssen per Konfiguration seperat definiert werden.

Schreibe einen Kommentar