Datastore

Der Datastore stellt die öffentliche Schnittstelle zu dem Datenbanksystem Bigtable von Google dar. Bigtable ist kein relationales Datenbanksystem sondern ein verteiltes Dateisystem.
Genauer gesagt ist Bigtable der Masterserver für das Dateisystem GFS (Google File System). Der Master Server kümmert sich um das Tabellen Management, Load Balancing und Garbage Collection. Darunter liegen sogenannte Tablet Server, diese sind kompremiert und optimiert auf eine Größe von zirka 200 MB. Die Tablet Server cachen die Locations der Daten in dem verteilten Dateisystem oder sogar direkt in Bigtable selbst um Flaschenhälse zu umgehen, Metadaten sind zusätzlich in den Tablet Servern gespeichert.
Das GFS (Google File System) stellt ein auf Linux basierendes verteiletes Dateisystem dar. Google hat dieses System für seine Bedürfnisse opimiert. Da Google einen riessen Bedarf hat um ständig Daten aus dem Internet zu speichern. Teilweise werden Gigabyte große Dateien gespeichert, die selten gelöscht oder überschrieben werden.

In der Terminologie des Datastore besitzen die zu speicherden Datenobjekte (Entitties) eine Menge von Eigenschaften (Properties). Der Datastore der App Engine ist kurz eine Objekt Datenbank, mit eigener Abfrage Engine und Transaktions Unterstützung. Die Python API bietet ein reiches Data Modelierungs Interface und eine SQL ähnliche Sprache namens GQL (Google Query Language) an.

Schreibe einen Kommentar